Profil

Arne Schneider ist Haushaltsdirektor der Freien und Hansestadt Hamburg und leitet in der Finanzbehörde das Amt Haushalt und Aufgabenplanung. Er ist Stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender des Landesbetriebs Kasse.Hamburg und Mitglied des Verwaltungsrats des Landesbetriebs Immobilienmanagement und Grundvermögen LIG. Zudem gehört er dem Finanzausschuss des Deutschen Städtetags und dem Verwaltungsrat der KGSt an.

Zuvor war Haushaltsdirektor in Bremen und leitete bei der Senatorin für Finanzen die Abteilung Haushalt, Kredit und Vermögen. In dieser Zeit war er u.a. Aufsichtsratsvorsitzender der Bremer Verkehrs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (2018), Mitglied im Aufsichtsrat der Jade-Weser-Port Realisierungs GmbH & Co. KG (2017/2018), der Bremer Aufbau-Bank GmbH (2017/2018), der Bremer Toto und Lotto GmbH (2014-2016), im Verwaltungsrat der Bürgschaftsbank Bremen (2016-2018) sowie im Aufsichtsrat der Grundstücksentwicklung Klinikum Bremen-Mitte (2014-2017). 

Arne Schneider hat an den KGSt-Berichten Das Kommunale Steuerungsmodell (5/2013) und Wege zur kommunalen Gesamtstrategie. Sieben Schritte strategischer Steuerung (6/2015) mitgewirkt sowie die KGSt-Strategiekarten entwickelt.

Seine Verwaltungslaufbahn begann er 1999 als Persönlicher Referent des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur. Anschließend absolvierte er den juristischen Vorbereitungsdienst am Landgericht Celle, den er mit dem zweiten juristischen Staatsexamen abschloss. Danach wurde er Hochschuljustitiar der Fachhochschule Nordostniedersachsen in LüneburgIm Jahre 2004 wechselte er in die Senatsverwaltung für Finanzen des Landes Berlin und leitete das Büros des Senators. Anschließend war er von 2007 bis 2014 Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und Stadtkämmerer der Stadt Laatzen (Region Hannover). 

Arne Schneider hat an der Georg-August-Universität in Göttingen Rechts- und Politikwissenschaften studiert und an der Hochschule Ansbach den Hochschulgrad Master of Business Administration (MBA) erworben.